Rezension zu „Flammenseele“ von Eileen Raven Scott

5 von 5 möglichen Sternen

51uhkcgld1l-_sx340_bo1204203200_

Eine wunderschöne und aufragende Liebesgeschichte zweier unterschiedlicher Wesen.

Erschienen als Taschenbuch (11,90€) und els ebook (2,99€) im Machandel Verlag am 20.10.2016.

Inhalt in wenigen Sätzen: Wir begleiten die Lektüre über Ash und Lierd in ihrem Leben. Hauptmerk liegt hier bei Ash, welche eine Gestaltenwandlerin ist und große Gefühle für den Dämon Lierd empfindet. Sie haben nicht viel gemeinsam und dennoch können sie sich nicht vergessen. Als ein alter Bekannter auftaucht, muss Ash verschwinden und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Das Buch schließt sich etwas an die Erlebnisse aus „Feuerküsse“an und wir treffen auf uns von „Feuerküsse“ bekannte Charaktere wie Aruni und Ilvio. Näheres dazu unter „Anmerkung“.

Schreibstil/Schreibart: Charakteristisch für dieses Buch ist, dass meistens aus der Erzählersicht von Ash und Lierd beschrieben wird. An sich lässt das Buch sich flüssig lesen und es gab keine nennenswerten Holperstellen oder Ähnliches. Es gab viele Beschreibungen, aber die Autorin, Eileen Raven Scott, hat darauf geachtet nicht zu viel zu erwähnen und so den Leser möglicherweise zu langweilen, sondern hat nur das Notwenige beschrieben. Der Schreibstil konnte mich daher komplett überzeugen und begeistern.

Meine persöhnliche Meinung: Mir hat dieses Buch sehr gefallen, ich wurde regelrecht mitgerissen. Die Charaktere, mitsamt Charakterentwicklung, haben mir hier besonders gefallen. Ich konnte richtig mitfiebern und finde es schade, dass die Lektüre schon zu Ende ist (habe das Buch und die Novelle in wenigen Tagen durchgelesen). Ich habe beide Hauptprotagonisten gemocht, Ashs sowie Lierd. Seine Entwicklung konnte mich besonders fesseln, da ich viele Handlungsgründe nie erwartet hätte, mitunter da ich ihn seit „Feuerküsse“ kenne. Sogar die Nebencharaktere kamen nicht zu kurz und jeder von ihnen hat seine eigene Rolle voll ausleben können. Sie hatten Tiefgang und ich habe teilweise jedem von ihnen ein eigenes Buch gewünscht, da sie viel zu erzählen haben.

Mein Fazit: Feurige Unterhaltung garantiert und somit eine klare Empfehlung von mir!

Anmerkung: Es gibt eine Vorgeschichte zu „Flammenseele“ namens „Feuerküsse“. Diese beinhaltet die Geschichte rund um Aruni und Ilvio. Aruni hatte es nicht leicht in ihrem Leben, da sie nur ein Halbdämon ist. Dadurch fühlt sie sich nicht dazugehörig, in keiner von beiden Welten, bis sie auf den Meereselfen Ilvio trifft und sich in ihn verliebt. Bei ihm fühlt sie sich wohl und diese Novelle erzählt die Entstehungsgeschichte ihres Liebeslebens. Der Zusammenhang zu Ash ist, dass sie die Katze Arunis ist/war. „Flammenseele“ knüpft an „Feuerküsse“ an und erzählt ab dann die Geschichte weiter, nur das nun Ash und Lierd (Arunis Halbbruder) im Mittelpunkt stehen. Ich empfehle daher diese Novelle zu lesen, bevor mit dem Buch begonnen wird, es ist aber nicht zwingend notwendig. Beide Lektüren sind einzigartig und können auch separat gelesen werde.

Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: