Rezension zu „The Sun Is Also A Star“ von Nicola Yoon

3,5 von 5 möglichen Sternen 

61wp6t8zwql-_sx346_bo1204203200_

Erschienen als Gebundene Ausgabe (19,99€) und als ebook (13,99€) im Dressler Verlag am 20.03.2017.

Inhalt in wenigen Sätzen: Natasha ist verzweifelt, denn ihre Familie soll abgeschoben werden. Sie soll plötzlich aus ihrem Leben gerissen werden. David hingegen lebt das typische Leben, könnte man meinen doch er leidet mehr als man annimmt. Als sie sich zufällig treffen, ist es wie vom Schicksal bestimmt. Sie spüren große Anziehungskraft, aber so soll das hinführen? Natasha bleibt nur noch ein einziger Abend.

Natasha: Sie ist eine unglaublich sympathische junge Frau, die vor ihrer Existenzkrise steht. Statt zu verzweifeln, versucht sie ihre Situation zu retten und das zeigt, welch starke Persönlichkeit sie hat. An ihrer Stelle hätte ich schon längst aufgegeben, doch daran will nicht sie nicht einmal denken!

David: Auf den ersten Blick kam mir David wie der typische Jugendliche vor. Erst als ich angefangen habe, über diesen Charakter nachzudenken, habe ich gemerkt, dass er vielleicht gar nicht der ist, für den ich ihn gehalten habe. Er leidet mehr unter seiner Familiensituation wie anfangs von mir angenommen. Jahrelang stand er in Schatten seines großen Bruders und jetzt, da er einen kleinen Rückschlag erleidet, lasten auf einmal alle Anforderungen auf ihm.

Meine persönliche Meinung: Die Kapitel waren etwas kurzweilig, da die Seitenanzahlen der jeweiligen Kapitel doch sehr beschränkt waren. Ich muss zugeben, dass es mich manchmal gestört hat, teilweise nur eine halbe Seite zu lesen zu haben. Das hat den Grund, dass es viele Personenwechsel gibt und öfters kurz mal näher auf ein bestimmtes Wort oder Thema eingegangen wird, was ich außergewöhnlich und abwechslungsreich finde, aber irgendwie wurde ich auch in meinem Lesefluss gestört. Der Inhalt des Romans bleibt aber unangefochten. Die Handlung ist aktuell und es war mehr als nur spannend für mich, die Welt, mit den Augen Natashas, zu sehen. Ich persönlich würde das Buch Jugendlichen empfehlen, da es sich eher an jüngere Personen richtet. Die ganze Stimmung der Lektüre strahlt diese Empfindung aus. Das Thema wird auf leichte Art erklärt, auch wenn man die Verzweiflung spürt, so überrannt sie einen nicht während dem Lesen, sondern erst danach. Den Roman hätte ich mir vielleicht anders vorgestellt, eher als eine ernste Biografie, aber dem war zum Glück nicht so. Eine kleine Überraschung für mich war, dass der Jugendroman auch in Jugendsprache geschrieben worden ist.

Mein Fazit: Es wird uns eine tragische Geschichte erzählt und wir sind mittendrin! Ich bin mehr als nur froh, dieses Buch gelesen zu haben!

Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: