Rezension zu „Mentaltraining für Läufer“ von Michele Ufer

5 von 5 möglichen Sternen 

Erschienen als Taschenbuch (19,95€) und als eBook (7,99€) am 11.09.2017 im Meyer & Meyer Verlag.

Normalerweise gehöre ich genau zu den Menschen, die mit Sachbüchern nichts anfangen können, weil sie sich schnell langweilen, aber ich muss zugeben, dass ich sehr beeindruckt bin, von diesem sehr menschenorientiertem Buch.

Aber was ist Mentaltraining überhaupt? Das Ziel von solchen Übungen ist es, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen etwas zu machen, das man sich vorgenommen hat. Wobei der Autor sich nicht immer nur auf Läufer bezieht und der Leser so leicht viel für seinen Alltag (auch eben ohne das Laufen) übernehmen kann.

Abgerundet wird die Fachlektüre mit vielen wissenschaftlichen, nicht immer nur auf die Gesundheit bezogenen, Fakten, Studien oder der Gleichen. Wobei darauf geachtet wurde, dass vieles in einfachen Worten wiedergegeben wird. Somit werden selbst Fachbegriffe in Alltagssprache umgewandelt und es entstehen keine Verständnisprobleme beim Lesen. Als kleines i-Tüpfelchen beinhaltet der Text immer wieder motivierende Zitate und Sprichwörter.

Das Besondere ist, dass Michele Ufer viel von seinen Erfahrungen als Läufer erzählt und auch den Leser während des Lesens anspricht. Dadurch hatte ich das Gefühl selbst vor Ort zu sein und mit dem Autor zu reden. So wurde eine angenehme Atmosphäre erzeugt.

Geeignet ist dieses Sachbuch für jeden. Vom Anfänger bis zum erfahrenen Marathonläufer, aber ebenso sogar für Nichtläufer, denn die Praxistipps und Übungen kann man auch auf den Alltag übertragen und nutzen.

Mein Fazit: Großartig erzählt, informativ und mit viel persönlichem Erfahrungswert des Autors, ich bin begeistert!

Anmerkung: Ganz herzlich möchte ich mich beim Meyer & Meyer Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Amazon

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension zu „Mentaltraining für Läufer“ von Michele Ufer

Gib deinen ab

    1. Das Buch an sich ist tatsächlich sehr motivierend (eben weil es so persönlich gehalten ist), aber ich muss auch anmerken, dass ich im Winter generell sehr lauffaul bin und daher meist erst gar nicht erst rausgehe. Daher würde ich nicht sagen, dass ich verändert wurde, aber was die Motivation angeht, würde ich bejahen (mein Laufband kann das bestätigen).
      Liebe Grüße,
      Gül

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: